Botschaft der Anden-Schamanen zur Sommersonnenwende

Diese Nachricht kam soeben zu mir und da ich sie sehr schön und zukunftsweisend finde, auch um die Welt, die wir uns wünschen zu erschaffen, möchte ich sie mit meinen Leserinnen und Lesern gerne teilen:

Hallo,

gerade habe ich eine sehr berührende Botschaft, die die Anden-Schamanen geteilt haben, erhalten. Von welchem Schamanen sie ist, konnte ich noch nicht herausfinden, doch da erwünscht ist, sie zu teilen, möchte ich das gerne tun.

Die indigenen Völker dieser Erde haben eine tiefe Verbundenheit zu unserem wunderschönen Blauen Planeten. Dies und auch ihre Weisheit berühren mich seit Jahren.

Die Botschaft der Anden-Schamanen ist ein Segen in dieser Zeit. Es sind Worte, die berühren und Hoffnung machen. Hoffnung, dass am Ende alles gut werden wird.

Die Sommersonnwende wird dieses Jahr wohl besonders kraftvoll und wegweisend für die Menschheit werden.

Hier ein wichtiger Auszug – den vollständigen Text findest Du ganz unten in der Mail:

In diesem einundzwanzigsten Juni – der Sommersonnenwende – wird sich die Erde in direkter und präziser Ausrichtung auf das zentrum der Galaxi und die Zentralsonne Alcyone befinden. Zu diesem einzigartigen Zeitpunkt wird die Erde den direkten Zufluss sehr subtiler und hochgradiger Energien aus göttlicher Quelle erhalten.

Dies sind die Energien der Evolution, die Energien, die in der Lage sind, unsere genetischen Codes zu verändern und evolutionäre Veränderungen in den Arten und Planeten herbeizuführen.

An diesem Tag müssen wir uns auf das Höchste des Friedens, der Lieb, unter allen Lebewesen der Erde einstimmen. Wir müssen uns eine strahlende Zukunft für die Menschheit vorstellen….“

Diese Botschaft der Anden-Schamanen ist so wunderschön, dass ich sie mit Dir teilen möchte. Es  ist eine Botschaft über die Energie der Veränderung, die die Erde zur Sommersonnenwende bringen wird. „Die Ureinwohner kannten sie, sie haben nie die Verbindung mit der Erde und der Quelle verloren.“

„Dies ist eine Botschaft der Anden-Schamanen über die Energie der Veränderung, die die Erde zur Sommersonnenwende bringen wird…
Die Ureinwohner kannten sie, sie haben nie die Verbindung mit der Erde und der Quelle verloren, sie wussten, wie die Botschaften des Universums zu interpretieren sind, und sie tun es immer noch…
Die Sommersonnenwende ist für sie immer ein heiliger Moment gewesen, der Moment der Wiederverbindung mit der Quelle.
Dieses Mal kündigen sie jedoch eine ungewöhnliche Zeit am Himmel und einen entscheidenden Moment im Schicksal der Menschheit an.
An diesem einundzwanzigsten Juni – der Sommersonnenwende – wird sich die Erde in direkter und präziser Ausrichtung auf das Zentrum der Galaxie und die Zentralsonne von Alcyon befinden.
Zu diesem einzigartigen Zeitpunkt wird die Erde den direkten Zufluss sehr subtiler und hochgradiger Energien aus göttlicher Quelle erhalten.
Dies sind die Energien der Evolution, die Energien, die in der Lage sind, unsere genetischen Codes zu verändern und evolutionäre Veränderungen in den Arten und Planeten herbeizuführen.
An diesem Tag müssen wir uns auf das Höchste des Friedens, der Liebe, unter allen Lebewesen der Erde einstimmen.
„Wir müssen uns eine strahlende Zukunft für die Menschheit vorstellen“
Ureinwohner auf der ganzen Welt wissen von diesem astronomischen und göttlichen Ereignis.
Die Anden-Schamanen, Hüter des Wissens der Vorfahren und der Pachamama (Erde) senden uns die folgende Botschaft mit einem Ton von Geschwisterlichkeit und Dringlichkeit…
Wir teilen dies mit euch, was für die Menschheit und den Planeten sehr wichtig ist:
„Synchron zu diesem Moment versammeln sich viele großväterliche Hüter der andinischen Tradition der Ahnenreihen…
Ins Gebet eingestimmt und Zeremonien und Rituale für die Heilung aller durchführend.
Die Wächter sagen uns, dass es sehr wichtig ist, vereint zu bleiben und dem Universum positive und kreative Energie der Liebe zu senden.
Sie bitten uns, sieben Tage lang eine Haltung der Toleranz, Brüderlichkeit und Verbundenheit zu bewahren…
Interagieren ohne zu streiten, liebevoll kommunizieren und unseren Geist beruhigen, loslassen und jeder Situation verzeihen…
Wir sind aufgefordert, die Harmonie in uns selbst zu wahren, nicht zu kämpfen, nicht zu urteilen, nicht zu widerstehen und nicht zu konfrontieren, damit die Summe all dieser Energie unseren Großeltern hilft, ihre Rituale, die sie zum Schutz und zur Bewahrung unseres Lebens durchführen, schneller zu stärken.
Sie bitten uns zu singen und unsere Schwingung zum Licht, zum Schöpfer, zu erheben, um das Gleichgewicht unserer Mitwelt zu verschönern.
Bitten wir folglich um den Schutz jedes Lebewesens.
Wenn Sie jemanden kennen, der als Heiler, Ganzheitspraktiker, spiritueller Meister, Lehrer des Hier und Jetzt, Lichtarbeiter, ökologische Gemeinschaft arbeitet, teilen Sie diese Botschaft mit ihm.
„Es ist wichtig, in diesem entscheidenden Moment unserer Geschichte vereint zu sein“
Danke für eure Liebe, denn mit dem Mitwirken jedes einzelnen unserer Sandkörner können wir dazu beitragen, unseren Heimatplaneten und unsere geliebte Menschheit zu schützen!
Mehr denn jemals zuvor müssen wir jetzt in Frieden und Liebe zusammen sein! “

3 Kommentare zu „Botschaft der Anden-Schamanen zur Sommersonnenwende

  1. Hast du denn herausfinden können, vom wem diese Botschaft konkret verfasst worden ist? Es würde mich sehr interessieren, da ich die gleiche Botschaft auch empfangen habe, allerdings mit Bild und im Traum, in der Nacht vom 20. auf den 21. Juni. Liebe Grüße!

    Liken

  2. Herzlichen Dank für diese Botschaft. Ich bin seit der Sommersonnenwende auch viel am beten, singen und trommeln in der Natur unterwegs. Mich zieht es förmlich hinaus…In vielen Momenten empfand ich eine neue außergewöhnliche Verbundenheit. Ich nahm die Elemente, die Pflanzen- und Tiere in meiner Umgebung viel stärker wahr und hatte etliche Momente des tiefen Friedens und der Stille in mir. Gestern früh (1.August) war ich draußen und begrüsste die Sonne. Ich habe das schon öfters gemacht, aber diesmal erschien mir „Großvater Sonne“ in einer noch nie dagewesenen Fülle. Wir haben in unserer Kultur schon vor mehr als zweitausend Jahren viele unserer Naturrituale durch die Christianisierung eingebüßt. Daher bin ich froh, dass so viele indigene Kulturen sich mehr der alten Riten bewahren konnten und uns heute als Impulsgeber dienen. Indianische Lehren haben auch mich veranlasst eine noch bewusster Haltung gegenüber der universellen und irdenen Naturkräfte zu leben und noch intensiver zu verehren. Mit den Inka-Prophezeiungen kamen jetzt noch neue mich seelig machende Informationen dazu.
    Vielen herzlichen Dank dafür.
    Das gibt mir nun auch neue Hoffnung und ich freue mich auf die nun folgende Veränderung in der physischen Welt. Frohe Grüße und eine gesegnete Zeit. So sei es! Wolfgang

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s