Pioneers of change

Wer immer sich für den Wandel interessiert, für den ist es wert, die Plattform der Gruppe Pioneers of change kennen zu lernen. Zuerst waren sie in Wien beheimatet, mitlerweile gibt es aber auch einen Ableger in Berlin.

Aktuell laufen die Vorbereitungen für ein Online summit, der von 7. – 17. März 2019 stattfindet und zu dem man sich schon anmelden kann. Wer sich zum Newsletter anmeldet, bekommt den Link zum kostenlosen E-book „Wege in die Zukunft“ mit Zukunftsinitiativen zum Mitmachen und Nachmachen.

Insgesamt will Pioneers fo change Menschen inspirieren und begleiten, um auf den Weg  in ihre sinnvolle Gestaltungskraft zu gelangen. Dazu gibt es einen LERNgang, der jeweils im Herbst beginnt und Menschen zu einem Changemaker ausbilden lassen können, was allerdings nicht umsonst ist, sondern etwas mehr als nur ein wenig kostet. Dafür werden die Pioneer*innen des Wandels umfassend unterstützt sowie gecoacht, erhalten ein Jahr lang in neun Modulen eine Ausbildung, um ihre Ideen zu verwirklichen und umzusetzen, sei es in Organisationen, als Selbständige*r oder mit einem Projekt.

screenshot_2019-01-29-home-pioneers-of-change-e1548796161470.png

Kostenlos ist allerdings ein sehr zu empfehlender Online-Kurs mit Titel „Welt im Wandel„, der von Vivian Dittmar und Martin Kirchner als Online-Symposium erstellt wurde.  In vielen kurzen Videos wird häppchenweise auf die Probleme in unserer Welt aufmerksam gemacht und wir ermutigt, unseren Beitrag dazu leisten.

bf8b9b06-5d3c-4068-acb6-0a428ad96fa0.png

Momentan werden auch ganz aktuell neue Regionalgruppen gebildet wofür Regionalgruppenleiter*innen gesucht werden und Menschen, die sich dazu berufen fühlen, willkommen sind. Wer sich dies vorstellen kann, trägt sich als Gastgeber*in ein,  bekommt Unterstützung in der Online-Academy, und kann an Workshops, Treffen ebenso wie an Video-Calls teilnehmen, um für diese Aufgabe gewappnet zu sein. In einer Liste und in einer Landkarte können alle an einem Gruppentreffen Interessierten schauen, wo es schon Regionalgruppen gibt, um daran teilzunehmen.

Aktuell kann sich jede/r beteiligen mit Ideen für gemeinsame kollektive Aktionen zum online summit, die Veränderung bewirken können.  Ist das nicht wunderbar?

ideen online summit

Die Webseite ist also sehr vielseitig, es gibt noch viel mehr wie nur das Beschriebene zu entdecken (wie zum beispiel einen Blog) und es lohnt sich auf jeden Fall für alle Wandelbewegte einmal vorbeizuschauen bei den pioneers of change!

3 Kommentare zu „Pioneers of change

  1. Für viel weniger Geld kannst Du auf dem „ZukunftsCamp“ der „Generation Nachhaltigkeit“ der „Humbold-Universität Berlin“ bereits an einer „Zukunftswerkstatt“ teilnehmen · einem 2½Tage-Intensiv-Workshop mit Kritiken-Analyse, Visions-Reise, Teambildung, Wege+Schritte-Planung. ·Termin: 26.–28. Juli ·Ort: Berlin (genauer Ort wird noch bekannt gegeben)

    Gefällt mir

  2. „Pioneers of Change“ sind auch die Mitglieder des „Vereins zur Förderung des Schenkens“ (VFS) und Gründer der und Engagierten in der „Schenker-Bewegung“ mit ihren frei-gekauften Grundstücken und Häusern.
    .. Zu Ostern + in der Folge-Woche werden sie sich in Dargelütz (MV, bei Parchim) im „Haus der Gastfreundschaft“ treffen, um weitere Schritte zu planen und neue Interessent/innen kennen zu lernen. Vielleicht auch Dich?
    .. Kosten tut das nix, nur Zeit, Zuwendung, Engagement. Erwünscht sind jedoch Essen-Spenden und etwas Mithilfe in Haus und Gärten.
    .. Die Unterkunft ist sehr schlicht, Du solltest Dich entsprechend vorbereiten.
    –> HDG · „Haus der Gastfreundschaft“ ‣ https://youtu.be/763elhV3Gys + HDG Dargelütz ·MV1 ·Ein Besuch bei ÖffÖff ‣ https://youtu.be/cb5ENuzNHSo
    .. Ob es dort auch eine „Zukunftswerkstatt“ geben wird ist noch nicht 100%·ig sicher.
    .. Es wird Vieles zu erleben sein, was dem gewünschten Kultur-Wandel und der Innen-Schau dienen wird und um den eigenen Anteil zu finden und aufzulösen. Darin sind die Veranstalter Profis. So habe ich diese bisher erlebt.
    .. Vielleicht kannst Du dort sogar Partner/innen und/oder „Orte der Gastfreundschaft“ in der Nähe Deines jetzigen Lebens-Ortes finden oder entstehen lassen, an denen ‚tauschlogikfrei‘ gelebt wird und wo nur noch in Liebe Geschenke gereicht werden, wo Dein Engagement passend wäre und wodurch Du das Netzwerk und Elemente dieser Kultur kennenlernen und stärken kannst.
    .. Noch einen Wunsch möchte ich gleich hier mitteilen: Alkohol, Cannabis und andere Drogen bitte daheim lassen… Haus und Garten sind Klar-Luft-Zone!! Darum sind auch keine Zigaretten etc. auf dem Grundstück erwünscht.
    –> Weiteres zum Hintergrund,.. + zum Lesen auf http://global-love.eu/ + Links zu weiterer Internet-Präsens
    .. Anmeldung zum Schenker-Gemeinschafts-Treffen 20.-28.04. über ÖffÖff möglich · eAdresse findest Du auch auf „global-love·eu“

    Gefällt 1 Person

    1. Was für wundervolle Informationen! Vielen Dank. Nach Dargelütz wollte ich schon lange mal fahren, da ich mich ihnen ideell sehr nahe fühle. Habe auf einem Treffen von Holon in der Schweiz vor vielen Jahren mal jemanden von dort kennengelernt. Das wäre ja was, wenn dort ein Zukunftswerkstatt stattfinden würde. Das ist jetzt mein nächstes Desiderat auf der Wunschliste. Wenn dann gleich zwei Wünsche in Erfüllung gehen würden wäre das super! Ein Grund mehr jedenfalls, mal in die doch etwas abgelegene Ecke zu fahren. Jetzt jedenfalls bin ich gerade in der entgegengesetzten Ecke Deutschlands zu Gast. Wir nennen das ja freies Geben und Nehmen. Hier habe ich mal was dazu verfasst:

      Die drei Ebenen des Austauschs
      1. Die Ebene des Tausches Ware/Dienstleistung gegen Geld
      Das ist die Ebene, die wir am meisten kennen. Wir zahlen Geld und bekommen direkt etwas dafür.

      2. Die Ebene des Tausches Ware/Dienstleistung gegen eine andere Ware oder Dienstleistung
      Der klassische Tauschhandel entweder direkt: eine Person tauscht mit einer anderen Person oder in Tauschringen: eine Person nimmt etwas und gibt etwas einer anderen Person

      3. Die Ebene des freien Gebens und Nehmens
      Jede(r) gibt oder nimmt aus freien Stücken, was er oder sie will und erwartet absolut nichts im Gegenzug. Es wird jedoch günstigenfalls von jedem selbst darauf geachtet, dass das Gleichgewicht von Geben und Nehmen insgesamt auf einer höheren Ebene ausgeglichen ist. Das heißt, jede(r) bringt sich selbst aus freien Stücken so ein wie es ihm oder ihr entspricht.

      Wäre eigentlich ein Blogeintrag wert.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s